Portugal-Infos von A bis Z!

UK P

Informationen rund um Portugal!

Portugal-Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R > S T U V W X Y Z

Seefahrt in √úberarbeitung
Serra da Arrábida Die bis zu 500 Meter hohen Grantiklippen im Arrábida Nationalpark fallen dramatisch in den wundervoll blauen Atlantik ab. Dieser Nationalpark verwöhnt das Auge mit dem üppigem Grü einer mediterranen Vegetation. Das Meer hier ist bekannt für seine artenreiche Flora und Fauna; so gibt es z.B. über achtzig verschiedene Algentypen.
Sitten und Gebräuche Nationale Trachten sind in der nördlichen Provinz Minho bei Hochzeiten und anderen Volksfesten noch zu sehen. Die traditionellen Accessoires wie die rotgrüne Strumpfmütze des Viehhirten vom Alentejo und das 'Samarra' (ein kurzes Jäckchen mit Fuchskragen) haben auch überlebt. Im Trás-os-Montes und dem 'Alto Douro' tragen die Schafhirten noch die traditionellen Umhänge. Schwarze Kleidung ist vor allem in den Dörfern bei langen Trauerperioden noch immer Brauch.
Sprache Portugiesisch ist eine romanische Sprache. Wie alle anderen Sprachen dieser Gruppe ist sie ein direkter, moderner Abkömmling des Lateinischen, allerdings einer Mundart der römischen Soldaten und Koloniebewohner eher als des klassischen Lateins der kultivierten Römer. Die Sprache entwickelte sich zuerst im alten Galicien (Region im Nordwesten Spaniens) und verbreitete sich dann über den Norden Portugals bis in das heutige Portugal. Die portugiesische Sprache wird im ganzen Land gesprochen. Nur in den Dörfern von Miranda do Douro im äußersten Nordosten des Landes wird ein dem Asturischen zugeordneter Dialekt (Mirandes) gesprochen, der als Minderheitensprache anerkannt ist. Die portugiesische Sprache (zweitgrößte romanische Sprache nach Spanisch) verdankt ihre Bedeutung ihrer Stellung als brasilianische Landessprache, wo 150 Mio. Menschen portugiesisch sprechen. In Afrika wird eine portugiesisch sprechende Gemeinde von ca. 4,6 Mio. und in den USA von über 500.000 geschätzt.Es gibt füf Hauptdialekte, die untereinander verständlich sind: Nordportugiesisch (Galicien), Mittelportugiesisch (Beira), Südportugiesisch (Lissabon, Alentejo, Algarve), Inselportugiesisch (Madeira und Azoren) und Brasilianisch.Typisch für den portugiesischen Sprachklang sind die nasalen Laute, die in der Schriftsprache mit 'm' und 'n' gefolgt von einem Vokal (wie in 'sim' = ja) oder durch den Gebrauch einer Tilde ( ~ ) über dem Vokal (wie in 'mão' = Hand; 'nação' = Nation) gekennzeichnet werden.
Staatsform Parlamentarische Republik
Staatsoberhaut Staatspräsident (Presidente da República) Prof. Dr. Aníbal Cavaco Silva; seit 09.03.2006
Stickereien Portugal ist bekannt für seine in Handarbeit gefertigten Tischdecken mit kunstvollen Lochstickereien. Die meisten kommen aus der Region von Viana do Castelo, aus Amarante und Castelo Branco.
Stierkampf Der portugiesische Stierkampf wurde grundsätzlich von Königen und Adligen zu Pferd ausgeübt. Spuren davon sieht man auch noch heute. (mehr Infos)
Strafen für Nichtbeachtung der roten Fahne Ab dem ersten Juni 2006 werden an Portugals Stränden neue Strafen für Nichtbeachtung der roten Fahne fällig.
Die rote Fahne bedeutet, dass der Aufenthalt im Meer absolut verboten ist. (mehr Infos)
Stromspannung Die Standardspannung beträgt 220 Volt, vereinzelt 110 Volt. Die Steckdosen entsprechen europäischem Standard.
Zurück back up vor Weiter: Anfangsbuchstabe T
Hinweis:

Diese Seite stellt eine Basisinformation dar. Sie wird routinemäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Kontakt | Impressum | Disclaimer | | ©2006-2013 Kornelia Duwe | Design by Sascha Geng